• Versand in der Regel innerhalb von 3 Tagen
  • Import von feinen Weinen
  • Versand in der Regel innerhalb von 3 Tagen
  • Import von feinen Weinen

Cote de Nuits

Die Côte de Nuits ist der nördliche Teil des Burgunds, hier wächst ausschließlich Pinot Noir. Die meisten der großen und weltberühmten Weinbergslagen- und Dörfer befinden sich hier und dem Kenner laufen die Namen der Weindörfer und der Lagen wie Samt und Seide über die Zunge.

Hier befindet sich in der Gemeinde Vosne-Romanee mit der Domaine Romanee-Conti auch das wohl berühmteste Weingut mit den teuersten Weinen des Burgunds. Die Grand Crus aus großen Jahren von DRC kosten schnell vierstellige Summen und sind auf der ganzen Welt von reichen Weinliebhabern heiß begehrt. Aber auch die Nachbarn in Vosne-Romanee, in Gevrey-Chambertin, Morey-Saint-Denis, Chambolle-Musigny, Vougeot, Echézeaux oder Nuits-Saint-Georges können sich sehen lassen. Jede Gemeinde hat ihren eigenen Charakter, der sich im Wein widerspiegelt. Preislich lassen sich hier keine Schnäppchen machen. Man darf froh sein, wenn man ein paar der begehrten Flaschen ergattern kann, über den Preis wird hier nicht verhandelt.

Generell läßt sich sagen, dass diese Weine, so unterschiedlich sie auch im Charakter sind, Reifezeit benötigen. Die Meinungen gehen wie so oft deutlich auseinander, aber die besten Dorflagen können sich problemlos bis zu 10 Jahren und mehr positiv entwickeln, während die Grand Crus teilweise auch nach 50 oder 60 Jahren noch nicht müde sind.

Ein großer reifer Burgunder von der Côte de Nuits ist quasi die Quadratur des Kreises: Er besitzt eine enorme Intensität und Vielschichtigkeit der Aromen und ist gleichzeitig leicht und zart. Auf Englisch läßt es sich in drei Worten perfekt erklären: Power without weight!

Vielleicht ist die Größe dieser Weine je nach Stadium nicht auf Anhieb zu erkennen. Wer aber einmal einen großen Burgunder auf den Punkt trinkreif erlebt hat, ist in der Regel diesem Wein verfallen.

Hier geht es zu unseren Weinen aus der Region Cote de Nuits