USA

Auch wenn schon um 1600 die europäischen Einwanderer den ersten Rotwein aus heimischen Trauben kelterten, so hat der Anbau und die Erzeugung von gutem Wein in Nordamerika eine noch sehr junge Geschichte. Aus Europa eingeführte Rebstöcke gingen aus verschiedenen Gründen ein und die im 19. Jahrhundert entdeckte Rebsorte namens Alexander hatte einen Geschmack, der an Fuchs erinnerte. Also nicht gerade attraktiv.

Anders als im Osten verlief die Entwicklung im klimatisch wesentlich begünstigteren Kalifornien und Süden der USA. Dort verbreiteten die Franziskanermönche den Anbau von Wein, sowohl Rotwein als auch Weißwein. Von 1769 an zogen diese langsam nach Norden und gründeten Missionsstationen bis sie 1823 schließlich die letzte und nördlichste in Sonoma errichteten. Mit dem Einsatz des Goldrausches ab 1848 um Sacramento im heutigen Central Valley nahm der Anbau von Wein, hauptsächlich Rotwein, einen bis dato ungeahnten Aufschwung und die Anbauflächen für Wein breiteten sich schnell aus. Ab 1880 wurde der Anbau von Wein wissenschaftlich begleitet und ein weiterer Wachstumsmotor war die Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahnlinie, mit der sich auch der wohlhabende Osten der USA besser erschließen ließ und sich die für Wein wichtige Transportdauer signifikant verkürzen ließ.

Diese frühe Blüte machte das Auftreten der Reblaus in wenigen Jahren zunichte. Sie zerstörte die gesamten Anpflanzungen der Westküste, hauptsächlich in Kalifornien, in den darauffolgenden zwei Jahrzehnten. Kurioserweise half gegen dieses gefräßige Insekt eine resistente Pfropfunterlage, die aus Amerika kam. Kaum war dieser Schlag halbwegs verdaut, machte die Prohibition von 1920 bis 1933 dem Anbau von Wein wiederum den Garaus. Daran folgte die große Depression und der Zweite Weltkrieg. Ende der 40iger Jahre hatten nur 15% der Weingüter in Kalifornien diese Schläge überlebt. Die Fahne der wirklich guten Weine und der Spitzenqualitäten hatten in der Zeit bis in die 60iger Jahre nur Weingüter wie Beaulieu Vineyards und Inglenook hochgehalten.

Der nächste wirkliche Aufschwung für Wein aus den USA kam erst in den 60iger Jahren. Dieser spielte sich fast ausschließlich in Kalifornien ab und ist in dem Kapitel näher beschrieben. Auch in den USA wusste man natürlich lange um die besondere Eignung bestimmter Gebiete für guten Wein und hat diese in American Viticultural Areas (AVA) eingeteilt. Die Bestimmungen und Beschränkungen für die Weingüter hier sind wesentlich weiter gefasst als in Europa. Wird die Rebsorte auf dem Etikett genannt, muss diese zu 75% im Wein enthalten sein, während 85% der Weintrauben aus dem auf dem Etikett genannten Bereich stammen müssen. Wird die Herkunft auf dem Weinetikett noch enger durch die Nennung einer bestimmten Weinlage definiert, müssen 95% der Weintrauben für diesen Wein aus dieser Weinlage stammen, ebenso müssen 95% der Weintrauben für den Wein aus dem genannten Jahrgang stammen. Insgesamt gibt es fast 200 verschiedene AVA's in USA, die Hälfte allein in Kalifornien. Ähnlich also wie in Europa, je genauer die Bezeichnung auf dem Etikett, desto strenger auch die Vorschriften für den Wein.

Es gibt in den USA jedoch keine Vorschriften über den Einsatz bestimmter Weintrauben, Höchsterträge, Erntebeginn und ähnliches. Im positiven Sinne läßt es den Weingütern viele Freiheiten, um Wünsche und Visionen zu verwirklichen und die Amerikaner mit ihrer Aufgeschlossenheit am Neuen und der ausgeprägten Neugier nutzen diese Freiheit für sich oft im positiven Sinne. Mit Sicherheit ist diese Aufgeschlossenheit und der unbedingte Wille vieler aufstrebender Weingüter, den bestmöglichen Wein zu produzieren, ein wesentlicher Grund für den enormen Erfolg der Rotweine und Weißweine aus Kalifornien und anderer Bundesstaaten in den USA. Die Erfolgsgeschichte des noch recht jungen Weinbau in den USA ist noch lange nicht zu Ende, sondern befindet sich erst am Anfang. Viele Amerikaner sind gerade erst dabei, Wein zu entdecken und das große Land hat im Vergleich zur alten Welt noch ein enormes Entwicklungspotenzial. 

 

Hier finden Sie alle Weine aus den USA

Produkte vergleichen

Keine Artikel zum Vergleichen ausgewählt.

Suche:
Newsletter


Informationen zum Abbestellen

SSL Payment